Liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft,

mit den gelockerten Corona-Beschränkungen schauen auch wieder optimistischer in die Zukunft und planen für den Spätsommer/Herbst wieder öffentliche Aktivitäten. Einen Überblick über diese Pläne gibt unser Juni-Rundbrief.

Und wir freuen uns, dass wir wieder öffentliche Führungen anbieten können!

Sonntag, 23. August 2020 um 11:00 Uhr

Neue Synagoge und Landestheater Detmold (Postkarte Sammlung Gudrun Mitschke-Buchholz)

Stadtrundgang in Detmold: "Auf jüdischen Spuren"

Gudrun Mitschke-Buchholz

Im Mittelpunkt dieser Führung stehen Stätten der religiösen Kultur, Orte der öffentlichen Erinnerung an das jüdische Leben in Detmold und ehemalige jüdische Wohn- und Geschäftshäuser. Gezeigt werden auch Orte der NS-Institutionen, die in Detmold für die Verfolgung und Diskriminierung der jüdischen Bevölkerung verantwortlich waren.

Der Rundgang dauert etwa 1 ½ - 2 Stunden, die Kosten betragen 5 € pro Person, SchülerInnen und Auszubildende 2 €

Treffpunkt: Rathaustreppe Detmold, Marktplatz Detmold

Montag, 05. Oktober 2020 um 19:00 Uhr

Wir müssen reden. Talk der Religionen

"Wenn ich nicht mehr weiter weiß - Religion und schwere Zeiten."

Der Talk der Religionen hat inzwischen schon mehrfach in Lippe stattgefunden. Immer wieder ist es spannend, worüber die den unterschiedlichen Religionsgruppen Angehörenden reden können. Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich die Gäste mit ihren Fragen und Erfahfungen einbringen.

Evangelische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Referat für Ökumene und Mission der Lippischen Lendeskirche.

Anmeldung bis zum 28.9. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katholische Kirchengemeinde Maria Königi des Friedens, Pivitsheider Str. 154, 32832 Augustdorf

Mittwoch, 07. Oktober 2020 um 19:00 Uhr

(Foto: Lippische Landeskirche, Bildungsreferat)

Die Bibel und der Koran - Gemeinsamkeiten entdecken und Unterschiede würdigen

In der Reihe "Religionen im Gespräch"

Islamwissenschaftler Dr. Adem Aygün, Pastor Dr. Ulf Zastrow, Hochschulpastorin Dr. Katharina Kleine-Vennekate

In dieser Reihe möchten Menschen aus unterschiedlichen Religionen gemeinsam Texte aus der Bibel und dem Koran lesen, miteinander diskutieren und Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrnehmen und würdigen.

Ein zweiter Abend findet am 25.11. ebenfalls um 19:00 Uhr statt. 
Weitere Informationen im Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung der Lippischen Landeskirche.

Lippische Landeskirche, Katholisches Bildungswerk Lippe, Studierendengemeinde Detmold/Lemgo, Kirchengemeinde St. Nicolai Lemgo, GfCJZ in Lippe.

Anmeldung bis zum 30.9. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeindehaus der Kirche St. Nicolai, Papenstraße 16, 32657 Lemgo

Dienstag, 27. Oktober 2020 um 19:30 Uhr

"Antisemitismus - hört das denn nie auf?"

Vortrag mit Powerpoint-Präsentation und Gespräch

Bettina Hanke-Postma, Pfarrerin und evangelische Vorsitzende der GfCJZ Lippe.

Haus Münsterberg, Detmold, Hornsche Straße 38

Sonntag, 01. November 2020 um 17:00 Uhr

(Foto: Lippische Landeskirche, Bildungsreferat)

Gemeinsam Bibellesen in der Synagoge

Eine jüdisch-christliche Begegnung

Prof. Matitjahu Kellig und Pastorin Bettina Hanke-Postma

Im Zentrum steht die sogenannte "Bergpredigt" aus dem 2. Testament: Matthäus 5-7. Der Text besteht aus einer Sammlung von Jesusworten, von denen einige sehr bekannt sind, z.B. das Vaterunser. Die Worte Jesu belegen, dass er Jude war. Und doch wurde die Existenz Jesu zum Anstoß der Entstehung des Christentums und der Trennung vom Judentum. Auf dem Hintergrund der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen wollen sich die Referenten gemeinsam mit den Zuhörern gegenseitig dadurch stärken, dass sie einander zuhören und verstehen lernen.

Evangelische Erwachsenenbildung, Jüdische Gemeinde Herford-Detmold, GfCJZ in Lippe

Anmeldung bis zum 23.10. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Synagoge der jüdischen Gemeinde Herford-Detmold, Komturstraße 21, 32052 Herford

   

Neues:

23. 3. 2020: Als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Corona-Virus bleibt das Büro der Gesellschaft im Haus Münsterberg bis auf weiteres geschlossen. Sie erreichen uns weiter über Telefon (05231 29758) oder Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

28. 10. 2019: Für ihre herausragende Arbeit als Autorin des Gedenkbuches für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold erhält Frau Mitschke-Buchholz den Felix-Fechenbach-Preis 2019 der sozialdemokratischen Felix-Fechenbach-Stiftung. Redebeiträge und Bilder der Preisverleihung finden Sie über das Stadtarchiv Detmold. Das Gedenkbuch ist online als eigenständige Internetseite der Gesellschaft einsehbar.

11. 9. 2018: Onlinestellung der Dokumentation des Jüdischen Friedhofes in Barntrup

17. 5. 2018: Onlinestellung des Buches von Karla Raveh: "Überleben" als e-Buch

4.12.2017: Veröffentlichung einer Broschüre zum Haus Münsterberg

4.12.2017: Freischaltung der Internetseite, die die Online-Version des Gedenkbuches für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold präsentiert.

 

Hier finden Sie uns:

Haus Muensterberg

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e. V.

Haus Münsterberg
Hornsche Str. 38

32756 Detmold

Tel.: +49 5231 29758

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.GfCJZ-Lippe.de

 

 

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.