OrtBad Salzuflen, Werler Strasse 
Form und Gedenkinhalt  wiederhergestellter jüdischer Friedhof mit Gedenkstein für die jüdische Gemeinde Bad Salzuflen/Schötmar 
Initiator(en)  Jüdische Kultusgemeinde Herford/Detmold 
Auftraggeber  Stadt Bad Salzuflen 
Eingeweiht  9. November 1988 
Inschrift  Zur Erinnerung an die jüdischen Bürger aus Bad Salzuflen und Schötmar, die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur in den Jahren 1933 bis 1945 wurden. Das ihnen zugefügte Leid und Unrecht darf nicht vergessen werden. (Namen der bekannten Opfer der jüdischen Gemeinde.) 
Quelle "ICH DACHTE, SIE WÄREN TOT" von Frau Dr. Anna Christine Brade

 

Zurück zur Karte

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Zur Datenschutzerklärung Ok Ablehnen