Grabsteinvorderseite:

Grab 3 Vorderseite

 

Abb.: Segnende Hände1)


Hier liegt
Mordechaj, Sohn des Abschalom
der Priester

 

Er verschied... er wurde geboren
Sein Herz kehrte nach Zion zurück3)

 

 

 

Gehe in Frieden

 

 

פ”נ
מרדכי בן אבשלום
הכן
MAX KATZ2)

2. 9. 1870   נולד  10. 5. 1935  נפטר

לבו שב לציון

JULIE KATZ
GEB. 1870
Umgekommen in Auschwitz
1943
Lech Lescholaum4) 

1) Zeichen für einen Mann aus dem Priestergeschlecht, zu dem ein Jude durch Geburt gehört (vgl. Einführung) .

2) Der jüdische Name Katz ist die hebräische Abkürzung von ”Kohen Zedek” , ”Gerechter Priester”.

3) Es ist nicht bekannt, daß Max Katz Zionist war.

4) Hebräisch in lateinischen Buchstaben, nach der in deutschen Gemeinden üblichen aschkenasischen Aussprache: ”Gehe in Frieden” (nach 1. Samuel 29,7).

 Grabsteinrückseite:

Grab 3 Rueckseite

 
   

Neues:

11. 9. 2018: Onlinestellung der Dokumentation des Jüdischen Friedhofes in Barntrup

17. 5. 2018: Onlinestellung des Buches von Karla Raveh: "Überleben" als e-Buch

4.12.2017: Veröffentlichung einer Bropschüre zum Haus Münsterberg

4.12.2017: Freischaltung der Internetseite, die die Online-Version des Gedenkbuches für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold präsentiert.

 

Hier finden Sie uns:

Haus Muensterberg

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e. V.

Haus Münsterberg
Hornsche Str. 38

32756 Detmold

Tel.: +49 5231 29758

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.GfCJZ-Lippe.de

 

 

   
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Zur Datenschutzerklärung Ok Ablehnen